logo

  Maschinen als Lerngegenstand *

www.werken-online.de

Sie sind hier: Startseite Sicherheit  alma  Maschinen als Lerngegenstand

 

 

Maschine als Lerngegenstand im Fachbereich Arbeitslehre 

Übergeordnetes Ziel der dem Lernbereich Arbeitslehre zugeordneten Gegenstandsbereiche (Haushalt, Technik, Beruf, Wirtschaft) ist die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Erwerbsarbeit, des privaten Haushalts sowie der sinnvollen Gestaltung der Freizeit. Die Herausforderung für den Fachbereich besteht darin, die technische, wirtschaftliche, soziale und ökologische Bedeutung von Arbeit erfahrbar zu machen, um den Schülerinnen und Schülern Hilfen für die persönliche Lebensgestaltung und die Urteils- und Handlungsfähigkeit im beruflichen, gesellschaftlichen und privaten Bereich zu geben.
Die Inhaltsbereiche des Fachbereichs konkretisieren sich in speziellen Lern- und Handlungsfeldern, deren didaktisch verbindendes Element die Arbeit ist. Die Erschließung der Arbeit ist in unserer Gesellschaft ohne Berücksichtigung der Maschinenarbeit nicht mehr denkbar; denn mehr und mehr "ersetzt" Maschinenarbeit menschliche "Hand-" Arbeit.

Als praktische Hilfestellung orientieren wir uns hier an den konkreten Situationen, in denen Schülerinnen und Schüler mit Maschinen umgehen: Sie gehen ihrem Hobby nach (Freizeit); sie helfen bei einfachen Reparaturarbeiten oder reparieren selbst (Eigenarbeit) und sie benutzen Maschinen in der Schule bei der Herstellung eines Produkts (schulische Produktion, simulierte Erwerbsarbeit).

Erwerbsarbeit

Die Schülerinnen und Schüler lernen ausgewählte Situationen der Erwerbsarbeit kennen. Sie erkennen, dass zur Befriedigung existentieller Bedürfnisse die Produktionstechniken zur Erleichterung der menschlichen Arbeit durch Maschineneinsatz ständig fortentwickelt wurden. Im Rahmen der schulischen Produktion im Umgang mit ausgewählten Maschinen erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die technologischen und arbeitswissenschaftlichen Grundlagen von Produktionsprozessen im gesellschaftlichen Kontext.

Eigenarbeit

Die Schülerinnen und Schüler werden an verschiedene Formen selbst organisierter Eigenarbeit herangeführt und lernen bei der Herstellung gebrauchswertorientierter Produkte eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu planen und zu produzieren. Maschineneinsatz im Haushalt, sei es bei der Nahrungsmittelzubereitung oder bei kleineren Reparaturarbeiten, ist heute selbstverständlich geworden und erfordert im Sinne einer praktischen Lebenshilfe ein Verständnis der allgemein gebräuchlichen Maschinen und zur Vermeidung von Unfällen die Entwicklung und Einübung angemessenen Verhaltens.

Freizeit

Der Lernbereich Arbeitslehre leistet einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung der ständig zunehmenden Freizeit. Auch hier gilt - wie bei der selbstorganisierten Eigenarbeit-, dass die Industrie zur Gestaltung der vielfältigen Freizeitaktivitäten Maschinen anbietet, auf deren Gebrauch die Schule vorbereiten muss.

Handlungskompetenz ist nur durch wirklichen Umgang mit ausgewählten Maschinen und Sicherheitserziehung nur die aktive Auseinandersetzung mit möglichen Gefahrenquellen zu leisten.

Begründung:

Ständig wachsende Unfallzahlen in der Freizeit, der Arbeitswelt, im Verkehr und im Haushalt zeigen, wie wichtig die Entwicklung eines fundierten Sicherheitsbewusstseins durch eine in den Lernbereich integrierte Sicherheitserziehung ist. Für die Herstellung gebrauchswertorientierter Produkte, die realistischen Qualitätsmerkmalen entsprechen, ist der Einsatz von Maschinen und Geräten im Unterricht der technischen Fächer unumgänglich. Für die Lebensbereiche Haushalt und Freizeit sollten deutlichere Orientierungshilfen gegeben werden.

 

Quelle des Materials:
alma  arbeitslehre - materialien
Wissenschaftliches Institut für Schulpraxis
Am Weidendamm 20

2800 Bremen
Texterfassung
Heiko Kasten
St. Georg-Schule Rostock
 

Startseite Sicherheit  alma  Maschinen als Lerngegenstand
Suche nach Stichworten

Besuchen Sie auch die Seiten der katholischen Pfarrgemeinde Bützow.

Zum Landesbildungsserver Mecklenburg - Vorpommern